FAQs - Carboxytherapie
Was sind die Indikationen? Schönheitsmedizin:      Paniculopatia      edemato-fibroesclerotica      (Cellulite),      lokale      AdipositasAngiologie:      Periphere Artheriopathien,     MikroangiopathienUrologie:     Erektile     Dysfunktion,     verbunden     mit     MikroangiopathieDermatologie: Psoriasis, variköse GeschwüreRheumatologie: Akute Arthritis, Sportmedizin Was ist die therapeutische Wirkung? Vasodilatation         von         Arterien         und         KapillargefäßenVerbesserung         des         Bohr-EffektsLipolytischer         EffektNeoangiogenese (experimentell)Sympatholytische WirkungHämorrheoligische Wirkung Wo wird die Carboxytherapie angewandt? Die   Anwendungsgebiete   sind   Arme,   Beine,   Bauch   und   Rücken.   Besonders   gute   Ergebnisse   werden   bei   der   Behandlung   von   Cellulite   und   der Beseitigung   von   Schwangerschaftsstreifen,   sowie   eine   deutliche   Verminderung   von   Alterserscheinungen   an   Dekoltee   und   Händen   erzielt. Außerdem     gibt     es     große     Erfolge     bei     Narben,     Psoriasis     (Schuppenflechte),     Schwangerschaftsstreifen,     Durchblutungsstörungen, Phantomschmerzen, offenen Beinen (Ulcus) bei Zuckerkrankheit und nach Thrombose. Wie lange dauert eine Carboxytherapie Sitzung? Je   nach   Gewebezustand   benötigt   man   3   oder   mehr   Sitzungen,   die   optimaler-weise   zwei   Mal   wöchentlich   stattfinden.   Das   hängt   natürlich auch vom gewünschten Ergebnis und dem Anwendungsgebiet ab. Wieviele Sitzungen werden bei der Carboxytherapie benötigt? Eine   Sitzung   mit   Carboxy   dauert   ca.   10-15   Minuten.   Nach   ein   paar   Behandlungen   ist   die   Haut   sichtlich   gesünder   und   man   kann   eine fühlbare Gewebestraffung feststellen. Noch vor Beendigung der Carboxytherapie hat man eine straffe, ebenmäßige Haut. Wie lange halten die Carboxytherapie Ergebnisse? Wie lange das Ergebnis anhält, hängt von den Anlagen und dem Lebenswandel des Patienten ab. Gibt es Einschränkungen nach einer Carboxytherapie Sitzung? Es gibt keine Einschränkungen. Man kann sofort seinen gewohnten Beschäftigungen nachgehen, sobald man das Zentrum verlässt. Hat die Carboxytherapie Nebenwirkungen? Manche   Patienten   könnten   ein   leichtes   kribbelndes   Gefühl   rund   um   die   Injektionsstelle   verspüren,   welches   aber   nach   ein   paar   Sekunden wieder   verschwindet.   Durch   die   erhöhte   Blutzirkulation   fühlt   sich   der   behandelte   Bereich   für   10-20   Minuten   etwas   wärmer   an.Nach   der Behandlung   können   kleine   Blutergüsse   oder   leichte   Rötungen   auftreten,   diese   klingen   meist   nach   ein   paar   Tagen   wieder   ab.In   seltenen Fällen kann es zu Hämatomen kommen. In kurzen Worten, wie wirkt die Carboxytherapie bei Cellulite? Nach   den   jüngsten   Studien   hat   die   Cellulite   ihren   Ursprung   in   den   Veränderungen   des   Mikrokreislaufs,   jenem   Netz   kleinster   Arterien,   Venen und   Lymphgefäße,   das   sich   durch   das   gesamte   Bindegewebe   erstreckt.   Wenn   dieses   Mikrokreislaufsystem   zu   versagen   beginnt,   wird   das Gewebe   nicht   richtig   versorgt.   Es   entstehen   Anhäufungen   von   Substanzen,   diese   bilden   Ödeme   und   Knötchen,   die   Haut   zieht   sich   zurück. Wenn   CO2   mit   einer   sehr   dünnen   Nadel   in   die   betroffenen   Bereiche   injiziert   wird,   kann   es   dieser   Situation   vorbeugen.   Es   ruft   eine   Dilatation der   Gefäße   hervor   und   verbessert   die   Geschwindigkeit   des   Mikrokreislaufs,   dem   Gewebe   wird   mehr   Sauerstoff   zugeführt,   die   Toxine werden   abgeführt   und   das   Ödem   vermindert.   Es   unterstützt   auch   die   Lipolyse,   die   Zerstörung   von   adipösem   Gewebe.   Eine   weitere interessante   Tatsache   besteht   darin,   dass   die   Kohlensäuretherapie   bei   Patienten   mit   bereits   lange   bestehender   Cellulite   ausgezeichnete Ergebnisse erzielt und sich bei jungen Patienten als hervorragende Prävention eignet. Kann die Therapie in jeder Körperregion mit Cellulite angewandt werden? Ja,   CO2   lässt   sich   in   jedem   Teil   des   Körpers   mit   positiven   Ergebnis   und   ohne   Nebenwirkungen   anwenden.   Bei   der   Carboxytherapie   handelte es   sich   um   eine   für   Frauen   jeder   Altersgruppe   geeignete,   hoch   wirksame   und   unbedenkliche   therapeutische   Methode   zur   Bekämpfung   von Cellulite. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf den folgenden Link: 1.- Einführung 2.- Indikationen   3.- Kontraindikationen & Nebenwirkungen   4.- FAQs   5.- Photos
Preguntas frecuentes Carboxiterapia, estética, bioestética médica, antienvejecimiento natural, rejuvenecimiento facial, adiposidad localizada, varices pequeñas, medianas y telangiectasias, úlceras vasculares, ojeras, papada, cicatrices inestéticas, pre y
© 2011 - Centro Medicina Natural y Antienvejecimiento - Neuraltherapie, Homöopathie, Ozontherapie, Carboxytherapie, Mesotherapie Avda. Juan Carlos I, nº 29, portal 5, 2ºB -- 29680, Estepona (Málaga)
© 2011 - Centro Medicina Natural y Antienvejecimiento Tel: 952 80 53 68      E-mail: info@medicinabiologica.es
FAQs - Carboxytherapie
Was sind die Indikationen? Schönheitsmedizin:         Paniculopatia         edemato- fibroesclerotica                    (Cellulite),                    lokale AdipositasAngiologie:     Periphere     Artheriopathien, MikroangiopathienUrologie:     Erektile     Dysfunktion, verbunden   mit   MikroangiopathieDermatologie:   Psoriasis,   variköse GeschwüreRheumatologie: Akute Arthritis, Sportmedizin Was ist die therapeutische Wirkung? Vasodilatation   von   Arterien   und   KapillargefäßenVerbesserung   des Bohr-EffektsLipolytischer                                    EffektNeoangiogenese (experimentell)Sympatholytische             WirkungHämorrheoligische Wirkung Wo wird die Carboxytherapie angewandt? Die    Anwendungsgebiete    sind    Arme,    Beine,    Bauch    und    Rücken. Besonders    gute    Ergebnisse    werden    bei    der    Behandlung    von Cellulite   und   der   Beseitigung   von   Schwangerschaftsstreifen,   sowie eine      deutliche      Verminderung      von      Alterserscheinungen      an Dekoltee   und   Händen   erzielt.   Außerdem   gibt   es   große   Erfolge   bei Narben,     Psoriasis     (Schuppenflechte),     Schwangerschaftsstreifen, Durchblutungsstörungen,     Phantomschmerzen,     offenen     Beinen (Ulcus) bei Zuckerkrankheit und nach Thrombose. Wie     lange     dauert     eine     Carboxytherapie Sitzung? Je   nach   Gewebezustand   benötigt   man   3   oder   mehr   Sitzungen,   die optimaler-weise    zwei    Mal    wöchentlich    stattfinden.    Das    hängt natürlich       auch       vom       gewünschten       Ergebnis       und       dem Anwendungsgebiet ab. Wieviele       Sitzungen       werden       bei       der Carboxytherapie benötigt? Eine   Sitzung   mit   Carboxy   dauert   ca.   10-15   Minuten.   Nach   ein   paar Behandlungen   ist   die   Haut   sichtlich   gesünder   und   man   kann   eine fühlbare   Gewebestraffung   feststellen.   Noch   vor   Beendigung   der Carboxytherapie hat man eine straffe, ebenmäßige Haut. Wie      lange      halten      die      Carboxytherapie Ergebnisse? Wie   lange   das   Ergebnis   anhält,   hängt   von   den   Anlagen   und   dem Lebenswandel des Patienten ab. Gibt      es      Einschränkungen      nach      einer Carboxytherapie Sitzung? Es     gibt     keine     Einschränkungen.     Man     kann     sofort     seinen gewohnten   Beschäftigungen   nachgehen,   sobald   man   das   Zentrum verlässt. Hat die Carboxytherapie Nebenwirkungen? Manche   Patienten   könnten   ein   leichtes   kribbelndes   Gefühl   rund um    die    Injektionsstelle    verspüren,    welches    aber    nach    ein    paar Sekunden   wieder   verschwindet.   Durch   die   erhöhte   Blutzirkulation fühlt   sich   der   behandelte   Bereich   für   10-20   Minuten   etwas   wärmer an.Nach   der   Behandlung   können   kleine   Blutergüsse   oder   leichte Rötungen    auftreten,    diese    klingen    meist    nach    ein    paar    Tagen wieder ab.In seltenen Fällen kann es zu Hämatomen kommen. In       kurzen       Worten,       wie       wirkt       die Carboxytherapie bei Cellulite? Nach   den   jüngsten   Studien   hat   die   Cellulite   ihren   Ursprung   in   den Veränderungen   des   Mikrokreislaufs,   jenem   Netz   kleinster   Arterien, Venen      und      Lymphgefäße,      das      sich      durch      das      gesamte Bindegewebe    erstreckt.    Wenn    dieses    Mikrokreislaufsystem    zu versagen    beginnt,    wird    das    Gewebe    nicht    richtig    versorgt.    Es entstehen   Anhäufungen   von   Substanzen,   diese   bilden   Ödeme   und Knötchen,   die   Haut   zieht   sich   zurück.   Wenn   CO2   mit   einer   sehr dünnen   Nadel   in   die   betroffenen   Bereiche   injiziert   wird,   kann   es dieser    Situation    vorbeugen.    Es    ruft    eine    Dilatation    der    Gefäße hervor    und    verbessert    die    Geschwindigkeit    des    Mikrokreislaufs, dem   Gewebe   wird   mehr   Sauerstoff   zugeführt,   die   Toxine   werden abgeführt    und    das    Ödem    vermindert.    Es    unterstützt    auch    die Lipolyse,    die    Zerstörung    von    adipösem    Gewebe.    Eine    weitere interessante   Tatsache   besteht   darin,   dass   die   Kohlensäuretherapie bei       Patienten       mit       bereits       lange       bestehender       Cellulite ausgezeichnete   Ergebnisse   erzielt   und   sich   bei   jungen   Patienten als hervorragende Prävention eignet. Kann   die   Therapie   in   jeder   Körperregion   mit Cellulite angewandt werden? Ja,   CO2   lässt   sich   in   jedem   Teil   des   Körpers   mit   positiven   Ergebnis und   ohne   Nebenwirkungen   anwenden.   Bei   der   Carboxytherapie handelte   es   sich   um   eine   für   Frauen   jeder   Altersgruppe   geeignete, hoch   wirksame   und   unbedenkliche   therapeutische   Methode   zur Bekämpfung von Cellulite. Für   weitere   Informationen   klicken   Sie   bitte   auf   den   folgenden Link: 1.- Einführung 2.- Indikationen   3.- Kontraindikationen & Nebenwirkungen   4.- FAQs   5.- Photos